-  Landeshauptarchiv Schwerin
 -  01-01-13 Verträge mit außerdeutschen Staaten
 -  001.: 1.1-13 Verträge mit außerdeutschen Staaten
 -  001.012.: Russland
01-01-13 Verträge mit außerdeutschen Staaten - 001. 1.1-13 Verträge mit außerdeutschen Staaten - 001.012. Russland

Datierung

Signatur

Inhalt

OAI-PMH
   

Signatur: 1
Inhalt: Zar Peter I. von Russland und Herzog Karl Leopold von Mecklenburg-Schwerin schließen ein Erbbündnis. Sie wollen ihre Interessen gegenseitig fördern. Zar Peter will Herzog Karl Leopold bei Bedarf militärische Hilfe durch die Bereitstellung von acht bis zehn Infanterieregimentern leisten und ihm dazu verhelfen, dass der ihm während des Nordischen Krieges zugefügte Schaden durch die Alliierten und den König von Schweden ersetzt wird. Weiter will er ihn gegen die Ritterschaft unterstützen. Der Handel in der Ostsee soll gefördert werden. Zar Peter unterstützt den mecklenburgischen Anspruch auf Wismar mit den Ämtern Neukloster und Poel sowie den Warnemünder Zoll. Russische Truppen erhalten Durchzugsrechte durch Mecklenburg; Kriegsschiffe können ungehindert in mecklenburgische Häfen einlaufen.

Beschreibung: Ausfertigung, Papier, 10 Blatt, Papiersiegel Zar Peters I. von Russland.
Datierung: 1716 April 8./19.
Ort: Danzig
Bestellnummer: Landeshauptarchiv Schwerin (01-01-13 Verträge mit außerdeutschen Staaten) 1

OAI-PMH
   

Signatur: 2
Inhalt: Zar Alexander von Russland ratifiziert den Vertrag von Wien vom 27. April 1815 mit den Fürsten von Anhalt-Dessau, Anhalt-Bernburg, Braunschweig-Lüneburg, Hessen, Hohenzollern-Hechingen, Hohenzollern-Sigmaringen, Holstein-Oldenburg, Lichtenstein, von der Lippe, Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburg-Strelitz, Nassau, Reuss-Plauen, Sachsen-Weimar, Sachsen-Gotha, Sachsen-Coburg-Meiningen, Sachsen-Hildburghausen, Sachsen-Coburg-Saalfeld, Schaumburg-Lippe, Schwarzburg-Sondershausen, Schwarzburg-Rudolstadt und Waldeck-Pyrmont und der freien Städten Bremen, Frankfurt, Hamburg und Lübeck über die Sicherung des Friedens in Deutschland durch deren Beitritt zu der zwischen dem Zaren, dem Kaiser von Österreich, dem König von Großbritannien und dem König von Preußen geschlossenen Allianz vom 30./25. März1815. Für die Verhandlungen werden Bevollmächtigte ernannt. Zur Verteidigung gegen Napoleon Bonaparte sollen drei Armeen aufgestellt werden. Ein Zusatzartikel regelt die einzelnen Truppenkontingente.

Beschreibung: Ausfertigung, Papier, 6 Blatt, Samteinband, Papiersiegel Zar Alexanders von Russland. Früher: Deutsches Reich Nr. 9 a.
Datierung: 1815 [September 6.] (1815 April 27.)
Ort: Paris
Bestellnummer: Landeshauptarchiv Schwerin (01-01-13 Verträge mit außerdeutschen Staaten) 2

OAI-PMH
   

Signatur: 3
Inhalt: Zar Alexander von Russland akzeptiert den Beitritt des Großherzogs von Mecklenburg-Schwerin vom 1. September 1818 zum Pariser Vertrag vom 13./25. April 1818 zwischen Russland, Österreich, Frankreich, Großbritannien und Preußen über die Abtragung von Schulden Frankreichs.

Beschreibung: Ausfertigung, Papier, 2 Blatt, Samteinband, Papiersiegel Zar Alexanders von Russland. Früher: Frankreich Nr. 11 c.
Datierung: 1819 März 1. (1818 September 1.)
Ort: St. Petersburg
Bestellnummer: Landeshauptarchiv Schwerin (01-01-13 Verträge mit außerdeutschen Staaten) 3