-  Stadtarchiv Stralsund
 -  01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe
 -  01.01.07.01.
01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe - 01. 01.01.07.01.
57 Urkunden «   11   -   20   »

Datierung

Signatur

Inhalt


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 19
Inhalt: Anthonius von Vycsten, Knappe
Datierung: 27.03.1377
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Anthonius von Vycsten, Knappe
Regest [Zusammenfassung]: Verkauft den ihm durch Erbschaft zugefallenen Hof in Götemitz an Ludeke von Dortmunde, Bürger zu Stralsund, zu einem toten Erbkauf.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Anthonius Kaak, Godscale Ralick, Hinrick Boleke, Hanes Crassowe
Datumszitat [Zusammenfassung]: ... in palme sundaghe
Beglaubigung [Zusammenfassung]: die sechs an Pergamentstreifen hängenden Siegel gut erhalten

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 19


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 2
Inhalt: Johannes Mildehoveth und Nicholaus, Herr Herbordus Sohn, Knappen
Datierung: 23.07.1328
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Johannes Mildehoveth und Nicholaus, Herr Herbordus Sohn, Knappen
Regest [Zusammenfassung]: Verkaufen an die Bürger Hermannus Brackelen und Johannes Glasekop für 100 Mark sundisch 14 Mark Einkünfte aus einem Hofe im Dorf Götemitz auf drei Jahre.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Hinricus Mildehoveth und Leydekule, Knappen
Datumszitat [Zusammenfassung]: Datum et actum Sundis ... ipso die Marie Magdalene
Beglaubigung [Zusammenfassung]: vier an Pergamentstreifen nängende Siegel ab

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 2


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 20
Inhalt: Berthold Kack, Knappe
Datierung: 23.02.1378
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Berthold Kack, Knappe
Regest [Zusammenfassung]: Verkauft an Ludeke van Dortmunden einige Katenstellen im Dorfe Götemitz.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Heyno Pletze und Gosschalk Wacheneke, Knappen
Datumszitat [Zusammenfassung]: ... an sunte Mathias avende des hilgen apostels
Beglaubigung [Zusammenfassung]: die drei an Pergamentstreifen hängenden Siegel gut erhalten

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 20


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 21
Inhalt: Ludeke van Dortmund, Bürger zu Stralsund
Datierung: 05.02.1381
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Ludeke van Dortmund, Bürger zu Stralsund
Regest [Zusammenfassung]: Verkauft an den Ratsmann Albrecht Ghyldehusen und an die Kinder dessen verstorbenen Bruders Werner Ghuldehusen, nämlich Werner, Johann und Hinrich, seinen von Anthonius von Vyczen und den von Bertold Kake erhandelten Hof, beide in Götemitz gelegen, zu einem toten Erbkauf.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Lambrecht Morvyan und Wylken Depenbruk
Datumszitat [Zusammenfassung]: de gheven ys thu deme Sunde ... in sunte Aghaten daghe der hylghen Junckvrouwen
Beglaubigung [Zusammenfassung]: drei an Pergamentstreifen hängende Siegel gut erhalten

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 21


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 22
Inhalt: Wartislaw IX., Herzog von Pommmern
Datierung: 15.02.1419
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Wartislaw IX., Herzog von Pommmern
Regest [Zusammenfassung]: Verleiht als Eigentum dem Kloster Marienehe die früher an Johann Wren über Hermann Dambeck gekauften Höfe mit 20 Mark Pacht in Hohendorf.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Herr Magnus, Bischof zu Cammin und Herzog zu Sachsen, Herr Abt Hinrik zu Pudagla (Püddeglove), Herr Roleff Nyenkerken, Herr Ryckelt Ghaweren, Ritter, Henneke Starkow, unser Vogt, Hermen Bonow und Herr Enghelbrecht Vredelant, Kanzler
Datumszitat [Zusammenfassung]: Gheven unde screven is up unsem slote tho Wolgast ... des midwekens na zünte Valentinus daghe.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: an Pergamentstreifen hängendes Siegel ab

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 22


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 23
Inhalt: Herman Dambeke, Bürger zu Stralsund
Datierung: 18.02.1419
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Herman Dambeke, Bürger zu Stralsund
Regest [Zusammenfassung]: Verkauft dem Kloster Marienehe für 400 Mark, wovon er 100 Mark demselben erlässt und schenkt die ehedem Johann Wren in Hohendorf zugestandenen und durch Erbgang vermittels seiner Ehefrau an ihn gekommenen drei Höfe mit zwei Hufen und 20 Mark Pacht zu einem toten Erbkauf.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Everd van Huddesen, Ludeke Bardewysch, Apotheker.
Datumszitat [Zusammenfassung]: Gheven unde screven is tho deme Stralessunde ... des neghesten Sunavendes na Sunte Valentines daghe.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: die drei Siegel sind verloren gegangen

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 23


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 24
Inhalt: Jacob Langhedorp, Bürger zu Stralsund
Datierung: 20.01.1422
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Jacob Langhedorp, Bürger zu Stralsund
Regest [Zusammenfassung]: Verkauft an Clawes Krakow, Bürger zu Stralsund, seinen Hof in Lüdershagen mit anderthalb Hufen Land und allem Zubehör, bis auf das der Stadt Stralsund zustehende Gericht, für 276 Mark sundischer Pfennige.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Herr Gotschalk Wydenbrugghe, Herr Hinrik Holthusen, Ratsmänner, Jacob van Hiddinghe und Albrecht Lutke, Bürger.
Datumszitat [Zusammenfassung]: Gegheven und gescreven is tho deme Sunde ... in sunte Fabianus vnde Sebastianus daghe der hilgen merteler.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: alle 5 Siegel verloren gegangen

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 24


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 25
Inhalt: Reynborch van Culpen, Witwe des Ludekus van Culpen, und ihre Kinder Curde, Cristoffer, Ghertrude, Margareteken und Metken sowie deren Vormünder: Marcus van Culpen, Curd Bischopp, Bürgermeister, Johann Burowe, Ratsmann, Pawel Mörder, Knappe
Datierung: 14.12.1424
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Reynborch van Culpen, Witwe des Ludekus van Culpen, und ihre Kinder Curde, Cristoffer, Ghertrude, Margareteken und Metken sowie deren Vormünder: Marcus van Culpen, Curd Bischopp, Bürgermeister, Johann Burowe, Ratsmann, Pawel Mörder, Knappe
Regest [Zusammenfassung]: Verkaufen dem Kloster Marienehe für 1200 Mark drei Höfe im Dorf Cordshagen mit 5 Drömt 9 Scheffel Roggen, ebenso viel Gerste und eine Last 8 Scheffel Hafer und 20 Mark 12 Schilling 4 Pfennig Bede nebst Diensten, Gerichten und allen Rechten.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Lucas van Culpen ... unde wy Hans, Mauritius unde Tobias, Gebrüder van Culpen.
Datumszitat [Zusammenfassung]: de gheven unde screven is to deme Stralessunde ... des neghesten daghes na Sunte Lucien daghe der werden hilghen Juncvrowen.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: 9 gut erhaltene Siegel

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 25


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 26
Inhalt: Prydbern und Hennink von Putbus, Ritter
Datierung: 22.12.1424
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Prydbern und Hennink von Putbus, Ritter
Regest [Zusammenfassung]: Bezeugen, dass Reynborch, die Witwe des Ludeke van Culpen, und ihre Kinder und deren Vormünder, nämlich: Herr Curd Bisschoppe, Bürgermeister, Herr Johan Burouve, Ratsmann, Pawel Morder, Knappe, und Martin van Culpen, der Bruder des Ludeke, vor ihnen ihr Recht an drei Höfen in Kordshagen aufgelassen haben und verleihen daher das bsiher Ludeke van Culpen, seiner Witwe und Kindern zugestandene Recht dem Kloster Marienehe.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Symon van Orden, Bürgermeister, Herr Laurentzel van Lunden, Ratsmann, Hinrik Zuthym, Bürger.
Datumszitat [Zusammenfassung]: Ghegheven unde screven to deme Stralessunde ... des neghesten daghes na sunte Thomas daghe des hilligen Apostels.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: beide Siegel verloren gegangen

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 26


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 27
Inhalt: Ludeke Voeth und sein Sohn Arnd Voeth, Bürger zu Stralsund
Datierung: 17.10.1435
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Ludeke Voeth und sein Sohn Arnd Voeth, Bürger zu Stralsund
Regest [Zusammenfassung]: Verkaufen an das Kloster Marienehe für 240 Mark sundische Pfennige einen Hof in Kordshagen mit 4 Drömt jährlicher Pacht an hartem Korn und aus einem anderen, dem Kloster schon zuständigen Hof, eine jährliche Pacht von einem Drömt hartem und zwei Drömt weichem Korn zu einem toten Erbkauf.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Herr Hinric Blome, Herr Curd Bisschop und Herr Berteld Cumerowe, Bürgermeister, Herr Everd, Herr Hinric und Herr Bernd.
Datumszitat [Zusammenfassung]: Gheven unde screven is to deme Stralessunde ... in dem avende sunte Luce ewangeliste.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: 7 gut erhaltene Siegel

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 27
57 Urkunden «   11   -   20   »