-  Stadtarchiv Stralsund
 -  01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe
 -  01.01.07.01.
01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe - 01. 01.01.07.01.
57 Urkunden   1   -   10   »

Datierung

Signatur

Inhalt


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 36
Inhalt: Wylm Nyenkerke, Bürger zu Stralsund
Datierung: 06.06.1443
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Wylm Nyenkerke, Bürger zu Stralsund
Regest [Zusammenfassung]: Verkauft an Hanse van Rathen, Bürger zu Stralsund, für 320 Mark 19 Mark jährliche Pacht des Hofes in Götemitz, den Drewes Thorgn bewohnt, wiederlöslich.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Ertmer Holesten und Bernd Rekelinghusen, Bürger.
Datumszitat [Zusammenfassung]: de gheven is to Stralessunde ... des donredags vor pinxten der hilgen hochtyde.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: von den 3 Siegeln 2 gut erhalten, eins beschädigt

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 36


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 1
Inhalt: Wizlaw III. und Zambor, Fürsten von Rügen
Datierung: 31.03.1303
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Wizlaw III. und Zambor, Fürsten von Rügen
Regest [Zusammenfassung]: Leihen Gerwin Semlow, Bürgermeister in Stralsund, das von dem Herzog von Jütland und dem Herrn von Langeland gekaufte, zuvor von Plötzsche, Dorf Devin zu Lehen, frei von Lehens- und sonstigen Diensten.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Hinricus de Ost, Marscalus, Matheus Molteke, Nicolaus und Theke von Boranth, Brüder, Johannes de Gristowe, Conradus Dotenberch, Arnoldus de Vitzen, Ernestus Buddo, Thidericus Metzekowe, Thidericus Ursus, Frethericus de Alkum, Arnoldus Wekenstede, Hinricus de Silva, Bertholdus Bokemannus, Johannes de Ost, Arnoldus und Bartoldus de Ost de Damitze, Brüder, und Gotanus Morderus, milites.
Datumszitat [Zusammenfassung]: Datum et actum in Sundis ... in festo Palmarum.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: Siegel sind verloren gegangen

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 1


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 22
Inhalt: Wartislaw IX., Herzog von Pommmern
Datierung: 15.02.1419
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Wartislaw IX., Herzog von Pommmern
Regest [Zusammenfassung]: Verleiht als Eigentum dem Kloster Marienehe die früher an Johann Wren über Hermann Dambeck gekauften Höfe mit 20 Mark Pacht in Hohendorf.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Herr Magnus, Bischof zu Cammin und Herzog zu Sachsen, Herr Abt Hinrik zu Pudagla (Püddeglove), Herr Roleff Nyenkerken, Herr Ryckelt Ghaweren, Ritter, Henneke Starkow, unser Vogt, Hermen Bonow und Herr Enghelbrecht Vredelant, Kanzler
Datumszitat [Zusammenfassung]: Gheven unde screven is up unsem slote tho Wolgast ... des midwekens na zünte Valentinus daghe.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: an Pergamentstreifen hängendes Siegel ab

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 22


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 42
Inhalt: Urbanus Bere, Ratsherr zu Stralsund
Datierung: 05.02.1464
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Urbanus Bere, Ratsherr zu Stralsund
Regest [Zusammenfassung]: Verkauft an die Mönche der Karthause Marienehe seinen achten Teil an dem Dorf Devin und an zwei Höfen in Teschenhagen für 700 Mark, bedingt sich für diese Summe den Wiederkauf.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Herr Otto Voghe, Bürgermeister, und die Gebrüder Lubbert und Hans Bere.
Regest [Zusammenfassung]: Als Klosterbrüder werden genannt: Thimotheus, Prior, Robert, Vikar, und Petrus, Schaffer.
Datumszitat [Zusammenfassung]: Gegeven ... an deme daghe sunte Aghaten der hilghen juncfrouwen.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: vier gut erhaltene Siegel an Pergamentstreifen hängend

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 42


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 44
Inhalt: Urban Bere, Ratsherr zu Stralsund
Datierung: 17.05.1464
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Urban Bere, Ratsherr zu Stralsund
Regest [Zusammenfassung]: Bezeugt, dass das von ihm an das Kloster Marienehe verkaufte Achtel des Dorfes Devin durch seiner Ehefrau Vorfahren auf ihn gekommen und jetzt das Kloster in dessen Besitz sei.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Herr Gerd Blome, Ratsmann, und Lubbert Bere, Bürger.
Datumszitat [Zusammenfassung]: Geven vnd screven ... des negesten donredags vor deme hilgen pinxten.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: drei gut erhaltene Siegel an Pergamentstreifen hängend

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 44


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 41
Inhalt: Tymotheus der Prior, Hinricus der Vikar und Hinricus der Prokurator sowie der ganze Konvent
Datierung: 05.12.1454
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Tymotheus der Prior, Hinricus der Vikar und Hinricus der Prokurator sowie der ganze Konvent
Regest [Zusammenfassung]: Treten die von Ghertrud, der Witwe des Ratsherrnn Albert Herteger, gekaufte Burg zu Devin nebst Garten an die Witwe und Kinder für 306 Mark wieder ab. Als Vormünder werden genannt: Herr Johan Swarte, Bürgermeister, Jacob Gorieshaghen, Jacob Schonow.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Herr Johan Renvnik und Herr Hennyngh Budde, Radmanne thom sunde.
Datumszitat [Zusammenfassung]: Gheven vnd screven ... in deme avende sunte nicolai des hillighen bisschoppes.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: 3 Siegel, das Klostersiegel etwas beschädigt

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 41


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 33
Inhalt: Rotgher Stenwech, Bürger zu Stralsund
Datierung: 22.08.1437
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Rotgher Stenwech, Bürger zu Stralsund
Regest [Zusammenfassung]: Verkauft an den Bürger Bernd Bolhagen für 450 Mark wiederkäuflich 20 Mark Jahrespacht aus seinem Hof auf dem Brink bei Brandshagen, den Hans Ghute bewohnt.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Herr Hinrich Steenwech, Ratsmann, Ludeke Kanenmaker, Clawes Sezak und Hinrich Hüxner, sämtlich Bürger.
Datumszitat [Zusammenfassung]: de gheven unde screven is to deme Stralsessunde ... des dinxtedaghes vor sunte Bartholomeus dage des hilghen apostels.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: die 5 Siegel sind gut erhalten

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 33


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 34
Inhalt: Rotgher Steenwech, Bürger zu Stralsund
Datierung: 11.06.1439
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Rotgher Steenwech, Bürger zu Stralsund
Regest [Zusammenfassung]: Verkauft den Brinkhof in Brandshagen mit 20 Mark Jahrespacht mit Diensten, Gericht und allem Zubehör und Rechten an Bernd Bollhaghen, Bürger zu Stralsund, zu einem toten Erbkauf.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Herr Hinrich Steenwech, Ratsmann, Ludeke Kanemaker, Clawes Sezak und Hinrich Hüxer.
Datumszitat [Zusammenfassung]: de geven unde screven is to deme Stralsessunde... des donredages vor sunte Vites dage.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: die 5 Siegel sind gut erhalten

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 34


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 25
Inhalt: Reynborch van Culpen, Witwe des Ludekus van Culpen, und ihre Kinder Curde, Cristoffer, Ghertrude, Margareteken und Metken sowie deren Vormünder: Marcus van Culpen, Curd Bischopp, Bürgermeister, Johann Burowe, Ratsmann, Pawel Mörder, Knappe
Datierung: 14.12.1424
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Reynborch van Culpen, Witwe des Ludekus van Culpen, und ihre Kinder Curde, Cristoffer, Ghertrude, Margareteken und Metken sowie deren Vormünder: Marcus van Culpen, Curd Bischopp, Bürgermeister, Johann Burowe, Ratsmann, Pawel Mörder, Knappe
Regest [Zusammenfassung]: Verkaufen dem Kloster Marienehe für 1200 Mark drei Höfe im Dorf Cordshagen mit 5 Drömt 9 Scheffel Roggen, ebenso viel Gerste und eine Last 8 Scheffel Hafer und 20 Mark 12 Schilling 4 Pfennig Bede nebst Diensten, Gerichten und allen Rechten.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Lucas van Culpen ... unde wy Hans, Mauritius unde Tobias, Gebrüder van Culpen.
Datumszitat [Zusammenfassung]: de gheven unde screven is to deme Stralessunde ... des neghesten daghes na Sunte Lucien daghe der werden hilghen Juncvrowen.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: 9 gut erhaltene Siegel

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 25


OAI-PMH
   

Signatur: U Marienehe, Nr. 26
Inhalt: Prydbern und Hennink von Putbus, Ritter
Datierung: 22.12.1424
Sonstiges/Erschliessungsangaben:
Aussteller [Zusammenfassung]: Prydbern und Hennink von Putbus, Ritter
Regest [Zusammenfassung]: Bezeugen, dass Reynborch, die Witwe des Ludeke van Culpen, und ihre Kinder und deren Vormünder, nämlich: Herr Curd Bisschoppe, Bürgermeister, Herr Johan Burouve, Ratsmann, Pawel Morder, Knappe, und Martin van Culpen, der Bruder des Ludeke, vor ihnen ihr Recht an drei Höfen in Kordshagen aufgelassen haben und verleihen daher das bsiher Ludeke van Culpen, seiner Witwe und Kindern zugestandene Recht dem Kloster Marienehe.
Regest [Zusammenfassung]: Zeugen: Symon van Orden, Bürgermeister, Herr Laurentzel van Lunden, Ratsmann, Hinrik Zuthym, Bürger.
Datumszitat [Zusammenfassung]: Ghegheven unde screven to deme Stralessunde ... des neghesten daghes na sunte Thomas daghe des hilligen Apostels.
Beglaubigung [Zusammenfassung]: beide Siegel verloren gegangen

Bestellnummer: Stadtarchiv Stralsund (01.01.07. Kloster Marienehe Urkunden Kloster Marienehe) U Marienehe, Nr. 26
57 Urkunden   1   -   10   »