-  Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg
 -  01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock
 -  01.: Mittelalterliche Urkunden
01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock - 01. Mittelalterliche Urkunden
496 Urkunden   1   -   10   »

Datierung

Signatur

Inhalt


OAI-PMH
   

Signatur: 1
Inhalt: Heinrich, Herr zu Mecklenburg und Stargard bekennt, daß mit seiner Bewilligung Godekinus Plote an die Frau Ghesen, Ehegattin des Voigt Vico und deren Erben, 20 Mark Renten in der Stadt Cröplin für 200 Mark wendischer Münze überlassen hat. Doch kann Godekinus Plote und seine Erben innerhalb 2 Jahre, von Martini an, die Renten zurückkaufen, nach Ablauf dieser Zeit aber verbleiben dieselben der Frau Ghesen und ihren Erben auf ewige Zeiten.
Datierung: 1316 Juli 23
Ort: Neubrandenburg
Beschreibstoff: Pergament, 16 x 11 cm
Siegel: fehlt
Sprache: lat.
Bemerkungen: MUB, Nr. 3832
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock) 1


OAI-PMH
   

Signatur: 2
Inhalt: Frau Gertrud, Wittwe des verstorbenen Vogt Fredericus zu Cröpelin, und ihr Sohn Vicko, verkaufen dem Bürger zu Rostock Herrn Arnold Copmann und seinen Erben 20 Mark jährlich im Feste Martini fällige Renten.
Datierung: 1323 Juni 11
Ort: Kröpelin
Beschreibstoff: Pergament, 23, 4 x 16,6 cm, auf Papier gezogen.
Siegel: fehlt
Sprache: lat.
Bemerkungen: MUB, Nr. 4453 A.
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock) 2


OAI-PMH
   

Signatur: 3
Inhalt: Heinrich, Herr von Mecklenburg, Stargardt und Rostock verkauft den Rostocker Bürgern Gebrüdern Gottfried und Johann Yzslender für 400 Mark 24 Mark wendischer Münze jährliche Rente aus der Orbör der Stadt Cröplin zu einer in der St. Marien- Kirche in Rostock zum Gedächtniß ihres verstorbenen Onkels Thidemann Yzslender und seiner Freunde zu errichtenden Vicarie, deren Patronat ihnen und ihren Erben sowie den Testaments- Vollstreckern des gedachten Thidemann Yzslender, letztern nur für sich auf ihre Lebenszeit zuständig sein soll.
Datierung: 1325 Apr. 14
Ort: Sternberg
Beschreibstoff: Pergament, 32 x 20,2 cm
Siegel: fehlt
Sprache: lat.
Bemerkungen: MUB, Nr. 4614
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock) 3


OAI-PMH
   

Signatur: 4
Inhalt: Rat und Bürgerschaft zu Kröpelin versprechen, in Gemäßheit der Bestimmung Herrn Heinrichs von Mecklenburg, eine Rente von 24 Mark wendischer Münze, welche sie als s.g. Orbör dem Herrn Heinrich schuldigen, jährlich und zwar Martini 15 Mark, Andreas 1 Mark und Ostern 8 Mark an die Rostockschen Bürger Gebrüder Gottfried und Johann Yzslender und deren Erben, insbesondere an den beständigen Vicar der St. Marien Kirche zu Rostock und seinen Nachfolger im Amte zu zahlen, welche Gelder zu einer immerwährenden Vicarie in der St. Marien Kirche daselbst zu verwenden sind.
Datierung: 1325 Mai 07
Ort: Kröpelin
Beschreibstoff: Pergament, 23,7 x 19 cm
Siegel: mit hängendem Siegel der Stadt Kröpelin in rothem Wachs an einer roth und grünen seidenen Schnur.
Sprache: lat.
Bemerkungen: MUB, Nr. 4625
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock) 4


OAI-PMH
   

Signatur: 5
Inhalt: Bischof Ludolf zu Schwerin bestätigt die für das Seelenheil des verstorbenen Thidemann Yzslender in der St.Marien Kirche zu Rostock errichtete Vicarie.
Datierung: 1333 Jan. 25
Ort: Rostock
Beschreibstoff: Pergament, 41, 8 x 24,5 cm
Siegel: bischöfliches Siegel und Gegensiegel in gelbem Wachs an gelber Schnur. Die vier übrigen Siegel fehlen.
Sprache: lat.
Bemerkungen: MUB, Nr. 5391
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock) 5


OAI-PMH
   

Signatur: 6
Inhalt: Duplicat der Bestätigungsurkunde Bischofs Ludolf für die Yzslendersche Vicarie in der St. Marien Kirche zu Rostock.
Datierung: 1333 Jan. 25
Ort: Rostock
Beschreibstoff: Pergament, 42, 5 x 35,5 cm
Siegel: mit dem bischöflichen Siegel und Gegensiegel, und den Siegeln des Rectors der Marien Kirche Rotger, des Arnold von Lymen und des Ludwig Kruse in rothem Wachs; die bischöflichen Siegel an einer grünen seidenen Schnur, die übrigen 3 an Pergamentstreifen. Da
Sprache: lat.
Bemerkungen: MUB, Nr. 5391
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock) 6


OAI-PMH
   

Signatur: 7
Inhalt: Nicolaus, Herr von Werle, überträgt dem Kloster zum heiligen Kreuz in Rostock für 1000 löthige Mark die Dörfer Schwiesow, Wozeten, Damm, Kankel, Saben(Sabel) und Großen Sprentz zum freien Eigenthum mit allen Zubehörungen, hohem und niedern Gericht, frei von Beede, Burgdienst und sonstigem Dienst.
Datierung: 1353 Febr. 03
Ort: Güstrow
Beschreibstoff: Pergament, 49 x 31,5 cm
Siegel: großes rundes Siegel des Fürsten NicolausIII. von Werle- Güstrow.
Sprache: ndt.
Bemerkungen: MUB, Nr. 7710
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock) 7


OAI-PMH
   

Signatur: 8
Inhalt: Der Ritter Reimar und sein Bruder, Knappe Vik von Bülow übertragen alle ihre Rechte auf die nördlich nach der Warnow hin belegenen fünf Höfe und einen Kathen im Dorfe Evershagen an die Kalandsbrüderschaft zu St. Jacob in Rostock.
Datierung: 1355 Aug. 08
Ort: Doberan
Beschreibstoff: Pergament, 28,5 x 10 cm
Siegel: zwei an Pergamentstreifen hängende beschädigte Siegel in weißem Wachs.
Sprache: lat.
Bemerkungen: MUB, Nr. 8118
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock) 8


OAI-PMH
   

Signatur: 9
Inhalt: Albrecht, Bischof zu Schwerin bestätiget die von Johann von Kyritz, dem Ältern, Bürger zu Rostock, Herrn Lambert Cropelin, Güstrowschem Decan, Arnold Croplin, Johannes von Kyritz, dem Jüngern, Rathsherrn, Hinrich Baggele und Johann Tessin, Bürger zu Rostock mit acht vollen Höfen und 2 Kathen sowie mit dem vollen Dienst und Gericht über die eine Hälfte des zur Zeit von Hennecke Everhard bewohnten Hofes im Dorfe Evershagen dotirte, in der St. Marien Kirche fundirte und für Allmosen, Messen und Vigilien bestimmte Stiftung.
Datierung: 1357 Juli 01
Ort: Rostock
Beschreibstoff: Pergament, 40,2 x 28,4 cm
Siegel: von den beiden Pergamentstreifen ist das bischöfliche Siegel abgefallen.
Sprache: lat.
Bemerkungen: MUB, Nr. 8354
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock) 9


OAI-PMH
   

Signatur: 10
Inhalt: Bischof Albrecht in Schwerin bestätigt die von dem Rostockschen Senator Johann Rode in der St. Petri Kirche zu Rostock fundirte und mit einer jährlichen Rente von 20 Mark aus dem Dorfe Niendorf dotirte Vicarie.
Datierung: 1357 Juli 24
Ort: Rostock
Beschreibstoff: Pergament, 46,6 x 18 cm
Siegel: ohne bischöfliches Siegel.
Sprache: lat.
Bemerkungen: MUB, Nr. 8365
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (01.01. Urkunden, Ökonomie Rostock) 10
496 Urkunden   1   -   10   »