Hochschularchiv Wismar
Kreisarchiv Ludwigslust-Parchim
Kreisarchiv Mecklenburgische Seenplatte
Kreisarchiv Nordwestmecklenburg
Kreisarchiv Rostock
Kreisarchiv Vorpommern-Greifswald
Kreisarchiv Vorpommern-Rügen
Landesarchiv Greifswald
Landeshauptarchiv Schwerin
Landeskirchliches Archiv Greifswald
Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg
Stadtarchiv Bad Doberan
Stadtarchiv Barth
Stadtarchiv Bützow
Stadtarchiv Goldberg
Stadtarchiv Greifswald
Stadtarchiv Grevesmühlen
Stadtarchiv Güstrow
Stadtarchiv Ludwigslust
Stadtarchiv Lübz
Stadtarchiv Neubrandenburg
Stadtarchiv Neubukow
Stadtarchiv Neustrelitz
Stadtarchiv Parchim
Stadtarchiv Pasewalk
Stadtarchiv Plau am See
Stadtarchiv Ribnitz-Damgarten
Stadtarchiv Rostock
Stadtarchiv Sassnitz
Stadtarchiv Schwerin
Stadtarchiv Sternberg
Stadtarchiv Stralsund
Stadtarchiv Teterow
Stadtarchiv Ueckermünde
Stadtarchiv Waren
Stadtarchiv Wismar
Stadtarchiv Wittenburg
Universitätsarchiv Greifswald
Universitätsarchiv Rostock

Archiv der Hansestadt Wismar

Behörde/Einrichtung:
Hansestadt Wismar
Adresse:
Archiv der Hansestadt Wismar
Altwismarstraße 7-17
23966 Wismar
(Eingang Gerberstraße 9a)
Amt für Kultur, Schule, Jugend und Sport

Ansprechpartner:
Dr. Nils Jörn

Telefon:
03841 / 251-4080
Fax:
03841 / 251-4082
EMail-Adresse:
stadtarchiv@wismar.de

Öffnungszeiten

Di, Mi: 09.00 - 15.30 Uhr
Do: 09.00 - 17.30 Uhr

Anmeldung unter Tel. 03841/2514083
Benutzung nach vorheriger Terminvereinbarung

Geschichte

Ein Gründungsdatum für das Wismarer Stadtarchiv lässt sich nicht angeben. Jedoch bemühte sich die geregelte Stadtverwaltung vom ausgehenden Mittelalter an, immer intensiver ihre schriftlichen Aufzeichnungen gesichert aufzubewahren. Aus den Akten ist ersichtlich, dass die Kämmerei 1626 Geldmittel für die Anschaffung von Verpackung zur Aufbewahrung von Schriftstücken bereitstellte. Seit jener Zeit sind umfangreiche Dokumente und Schriftstücke in das Archiv gelangt. Bis zur Mitte des 19. Jh. blieb das Archiv eine reine Verwaltungsinstitution. Erst mit dem Wirken von Dr. med. Friedrich Crull begann die Auswertung und Aufarbeitung des Quellenmaterials für wissenschaftliche Zwecke. Im Jahre 1905 bekam der schon tätige Dr. Friedrich Techen eine besoldete Anstellung als Ratsarchivar. Die sich dadurch institutionalisierende Forschungsstätte nahm zunehmend die Funktion als Kultureinrichtung ein. Heute versteht sich das Archiv der Hansestadt Wismar als modernes Dienstleistungssystem, das für den Bürger und für die eigene Verwaltung gleichermaßen zuständig ist. Es gehört neben den anderen kulturellen Einrichtungen der Stadt zum Amt für Kultur, Schulverwaltung und Sport.

Bestände

Online-Zugang zu den Beständen:
Einige Bestände aus dem Archiv der Hansestadt Wismar sind über ARIADNE online zugänglich.

Bestände:
Abt. I Archivhilfsmittel
Abt. II Urkunden
Abt. III Akten der Stadtverwaltung, des Bürgerausschusses bzw. der Stadtverordnetenversammlung
sowie der Bürgerschaft, der nachgeordneten Einrichtungen sowie der städtischen Gerichte
Abt. IV Akten fremder Provenienz, u. a. das Königliche Schwedische Tribunal
Abt. V Rechnungen, u. a. der Kämmerei sowie der Geistlichen Hebungen
Abt. VI Amtsbücher
Abt. VII Handschriften, u. a. mittelalterlichen Buchhandschriften
Abt. VIII Sammlungen, u. a. Zeichnungen, Pläne, Karten, die zeitgeschichtlichen Sammlungen, die Fotosammlung, die Plakatsammlung, Nachlässe sowie Manuskripte von wissenschaftlichen Benutzern
Abt. IX Ratsbibliothek

Bibliothek:
Rats- und Museumsbibliothek als Präsenzbibliothek (ca. 25.000 Medieneinheiten)
Sammlungsgebiete:
Hanse
Schifffahrt und Schiffbau
Mecklenburgica sowie Wismar und Umgebung
Zeitungen:
Meckl. Tagesblatt
Wismarsche Zeitung
Ostsee-Zeitung

Findhilfsmittel:
Bestandsübersicht (Das Stadtarchiv Wismar und seine Bestände, Wismar 1969)
Findbücher
Karteien


Weiterführende Informationen zum Archiv von der Homepage des VdA:
Diese Informationen finden Sie unter: https://archivlandschaft.vda.lvmecklenburg-vorpommern.archiv.net/archiv-der-hansestadt-wismar.html

Externer Link zu OpenStreetMap.org: Standort des Archivs anzeigen