6611 Sachakten    1 - 10  » 


 -  Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg   »  
 +  03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro   »  
401. Lancken, s. a.: Greven (K. Kr. Parchim), Rom   »  
402. Langen Brütz, s. a.: Zittow   »  
403. Langen Trechow, s. a.: Bützow   »  
404. Langhagen, s. a. Serrahn   »  
406. Lansen, siehe: Groß Gievitz 1643-1771, Rittermannshagen ab 1773   »  
407. Lapitz, siehe: Penzlin, Gevezin   »  
408. Lassahn in Lauenburg, siehe: Neuenkirchen (K. Kr. Ludwigslust)   »  
410. Leizen, s. a.: Finken-Dammwolde 1650-1723, Dambeck (K. Kr. Malchin) 1723-1728 u. 1748-1814, Röbel N: 1728-1747 u. 1873-1902, Röbel A: 1816-1830 u. ca 1930-, Satow: 1830-1873 u. 1912-ca 1930, Stuer: 1902-1912, Karchow:   »  
411. Leppin, s. a.: Göhren, Alt Käbelich für die neuere Zeit   »  
412. Leussow: K. Kr. Parchim, früher K. Kr. Ludwigslust   »  
413. Leussow, K. Kr. Stargard, s. a.: Mirow   »  
414. Levin, s. a.: Beestland, Wolkow   »  
415. Levitzow, s. a.: Thürkow   »  
416. Lexow, siehe: Malchow-Kloster   »  
417. Lichtenberg, s. a.: Bredenfelde   »  
418. Lichtenhagen / Dorf   »  
419. Liepen Propstei Friedland, siehe: Eichhorst   »  
420. Liepen Propstei Neustrelitz, siehe: Peckatel   »  
421. Lindow, s. a.: Schönbeck, Badresch (in neuester Zeit)   »  
422. Lohmen   »  
423. Loitz, siehe: Teschendorf   »  
424. Ludorf, s. a.: Röbel-St. Marien 1838-1880, 1921 ff; Röbel-St. Nikolai 1776-1838, 1881-1921; Vipperow 1687-1775   »  
425. Ludwigslust früher Kleinow, s. a.: Groß Laasch   »  
426. Ludwigslust Stift-Bethlehem   »  
427. Lübbersdorf, s. a.: Friedland, Kotelow   »  
428. Lübkow, s. a.: Penzlin   »  
429. Lüblow, s. a.: Neustadt-Glewe, Wöbbelin   »  
430. Lübow   »  
431. Lübsee, K. Kr. Wismar   »  
432. Lübsee K. Kr. Güstrow, s. a.: Lüdershagen ab 1765   »  
433. Lübtheen   »  
434. Lübz, s. a.: Benzin, Lutheran   »  
435. Lüdershagen, s. a.: Lübsee (K. Kr. Güstrow) ab 1765   »  
436. Lüssow, s. a.: Oettelin, Sarmstorf (bis 1967)   »  
437. Lüttenhagen, s. a.: Bredenfelde, Feldberg   »  
439. Lüttenmark, s. a.: Gresse   »  
440. Luplow, s. a.: Groß Varchow   »  
441. Lutheran, s. a.: Lübz   »  
442. Malchin, s. a.: Gielow 1837 - 1862   »  
443. Malchow, Kloster Malchow: selbständige Pfarre seit 1825, s. a.: Lexow   »  
444. Malchow / Kloster   »  
445. Mallin, s. a.: Alt Rehse   »  
446. Malliß, siehe: Conow   »  
447. Marihn, s. a.: Groß Lukow   »  
448. Markow   »  
449. Marlow   »  
450. Marnitz, s. a.: Meierstorf, Wulfsahl, Ziegendorf   »  
451. Marsow, s. a.: Vellahn   »  
452. Massow, s. a.: Dammwolde (ab 1844), Fincken (1685-1698), Kambs, K. Kr. Malchin (1701-1729), Kieve (1790-1809), Satow (1810-1844)   »  
453. Matzlow, siehe: Damm, Garwitz ab 1968   »  
454. Mechow, s. a.: Triepkendorf   »  
455. Meetzen, s. a.: Gadebusch, Roggendorf   »  
456. Meierstorf, s. a.: Marnitz, Ziegendorf   »  
457. Melkof, s. a.: Vellahn bis 1910, Pritzier ab 1910   »  
458. Melz, s. a.: Buchholz, K. Kr. Malchin, Krümmel (1872-1902); Melz war bis 1909 selbständige Pfarre, Tochterkirche: Buchholz; Melz wurde 1909 verbunden mit Kambs, K. Kr. Malchin, später mit Kieve (1939)   »  
459. Mestlin, s. a.: Ruest, Hohen Pritz (1674-1705; ab 1937)   »  
460. Mildenitz, s. a.: Groß Daberkow   »  
461. Minzow, s. a.: Bütow, Karchow   »  
462. Mirow K. Kr. Schwerin, s. a.: Goldenstädt, Uelitz   »  
463. Mirow K. Kr. Stargard, s. a.: Leussow (K. Kr. Stargard), Zirtow   »  
464. Mistorf, s. a.: Schwaan   »  
465. Möderitz, s. a.: Parchim, St. Georgen; Die Pfarre wurde 1820 eingezogen, nachdem die Kirche 1818 durch einen Sturm zerstört war   »  
466. Möllenbeck K. Kr. Parchim, s. a.: Herzfeld   »  
467. Möllenbeck K. Kr. Stargard, s. a.: Rödlin (bis 1907), Warbende (ab 1908)   »  
468. Möllenhagen, s. a.: Ankershagen   »  
469. Mölln, s. a.: Tarnow, Klein Helle (1705-1844 und ab 1871), Schwandt (1692-1721; ab 1865), Briggow (1851-1914), Chemnitz (1808-1872)   »  
470. Moisall, s. a.: Bernitt   »  
471. Mollenstorf, s. a.: Groß Vielen, Groß Lukow   »  
472. Muchow, s. a.: Zierzow   »  
473. Mühlen Eichsen und Groß Eichsen   »  
475. Müsselmow, siehe: Holzendorf K. Kr. Wismar   »  
477. Nätebow, s. a.: Dambeck-Minzow 1687-1732; Kambs 1733-1793, 1912-1916; Röbel Neustadt 1793-1912, 1917-1923; Röbel Altstadt ab 1923   »  
478. Neddemin, zur Parochie gehören: Podewall, Trollenhagen   »  
479. Neese, s. a.: Werle   »  
480. Neetzka, s. a.: Golm, Kublank   »  
481. Netzeband, s. a.: Rossow, ab 1.1.1965 in das Gebiet der ev. Kirche Berlin-Brandenburg eingegliedert   »  
482. Neubrandenburg, s. a.: Bargensdorf   »  
483. Neubukow   »  
484. Neuburg   »  
485. Neuendorf K. Kr. Stargard, siehe: Weitin   »  
486. Neugarten K. Kr. Stargard, s. a.: Bredenfelde (K. Kr. Stargard)   »  
487. Neuhof, s. a.: Neuenkirchen (K. Kr. Ludwigslust)   »  
488. Neu Käblich, siehe: Alt Käbelich   »  
489. Neuenkirchen K. Kr. Ludwigslust, s. a.: Neuhof   »  
490. Neuenkirchen K. Kr. Stargard, 1909 vereinigt mit Neverin und Glocksin, s. a.: Glocksin, Ihlenfeld, Neverin   »  
491. Neukalen, s. a.: Gorschendorf, Schlakendorf   »  
492. Neu Kaliß, Die Gemeinde wurde 1926 gebildet. in ihr wurden vereinigt aus der Parochie 1) Conow die Ortschaften: Heiddorf und Raddenfort; 2) Dömitz die Ortschaften: Kaliß, Neu Kaliß und Findenwirunshier   »  
493. Neukirchen, s. a.: Bützow, Hohen Lukow, Jürgenshagen   »  
494. Neukloster, s. a.: Bäbelin, Groß Tessin, Herrschaft Wismar (bis 1804)   »  
495. Neu Rhäse   »  
496. Neustadt-Glewe, s. a.: Lüblow, Wöbbelin   »  
497. Neustrelitz, s. a.: Zierke   »  
498. Neustrelitz / Kiefernheide   »  
499. Neverin, s. a.: Neuenkirchen (Stargard)   »  
500. Niendorf, s. a.: Blücher   »  
501. Nossentin, siehe: Alt Schwerin   »  
502. Nostorf, s. a.: Zweedorf   »  
504. Öttelin, s. a.: Lüssow   »  
505. Paarsch, s. a.: Parchim-St. Georgen, Lancken (ab 30.10.1970)   »  
506. Pampow, s. a.: Holthusen   »  
507. Panstorf, vergl. Willgeroth I 575 unter Hohen Mistorf 1879 die Rechte einer mater vagans von Panstorf auf Remplin übertragen. Die Kirche brannte 1920 nieder. siehe: Remplin (ab 1879), Basedow 1665-1743, Gorschendorf 1744-1757, Hohen Mistorf 1760-1879   »  
508. Parchim, s. a.: Bergrade, Damm, Paarsch, Möderitz   »  
509. Parchim / St. Georgen   »  
510. Parchim / St. Marien   »  
511. Parkentin, s. a.: Stäbelow   »  
512. Parum K. Kr. Güstrow, seit 1967 verwaltet von Lüssow   »  
513. Parum K. Kr. Schwerin, s. a.: Perlin   »  
514. Pasenow, s. a.: Woldegk   »  
515. Passee, s. a.: Berendshagen (ab 1914 von Passee verwaltet), Kirch Mulsow (bis 1864 mit Passee kombiniert   »  
516. Passentin, s. a.: Gevenzin, Wulkenzin   »  
517. Passin, s. a.: Bützow   »  
518. Passow, s. a.: Benthen   »  
519. Peckatel K. Kr. Schwerin, s. a.: Plate   »  
520. Peckatel K. Kr. Stargard, s. a.: Groß Vielen, Liepen, Zahren   »  
521. Peetsch K. Kr. Stargard   »  
522. Penzin, bis 1711 bei Sülten; 1711-1759 bei Laase; 1761-1767 bei Tempzin; 1767-1784 bei Brüel; 1784-1857 bei Eickelberg; ab 1857 bei Brüel   »  
523. Penzlin, s. a.: Lübkow, Lapitz, Wrodow, Groß Helle (1723 ff), gehört jetzt zu Mölln   »  
524. Perlin, selbständige Pfarre bis 1945; 1945-1971 verwaltet von Parum; ab 1.1.1972 mit Pokrent verbunden   »  
525. Petersdorf, s. a.: Alt Käbelich   »  
526. Petschow   »  
527. Picher   »  
528. Pinnow K. Kr. Malchin, s. a.: Breesen   »  
529. Pinnow K. Kr. Schwerin, s. a.: Görslow, Sukow   »  
530. Plate, s. a.: Banzkow, Consrade, Peckatel   »  
531. Plath, s. a.: Göhren (bis 1892), selbständig von 1892-1947, dann verwaltet von: Alt Käbelich   »  
532. Platschow, gehörte bis 1875 zu Groß Berge (Preußen), gehört seitdem zu: Brunow   »  
533. Plau, Eine Pfarrkirche mit eigenem Pastor bestand bis 1638 in Quetzin mit Filialkapellen in Leisten und Zarchlin, seither nach Plau eingepfarrt.   »  
534. Plauerhagen, s. a.: Kuppentin   »  
535. Pokrent, mit Perlin ab 1.1.1972   »  
536. Podewall, s. a.: Neddemin   »  
537. Polchow   »  
538. Poltnitz   »  
539. Polz, siehe: Dömitz   »  
540. Poppentin, bis zum 30jährigen Krieg selbständige Pfarre, dann zu Sietow, 1726-1758 bei Kloster Malchow, seit 1758 wieder mit Sietow verbunden.   »  
541. Porep, s. a.: Suckow (K. Kr. Parchim)   »  
543. Pragsdorf, s. a.: Warlin   »  
544. Prestin, s. a.: Groß Niendorf, Wamckow   »  
545. Pribbenow, siehe: Stavenhagen; Pribbenow war vor dem filia der Kirche zu Jürgenstorf, die bis 1638 einen eigenen Pastor hatte, dann als vagons zu Stavenhagen, mit Stavenhagen kombiniert 1870.   »  
546. Priborn, s. a.: Vipperow   »  
547. Priepert, s. a.: Strasen   »  
548. Prillwitz, s. a.: Blumenholz, Hohenzieritz, Weisdin   »  
549. Pritzier, s. a.: Melkof ab 1910, Warlitz   »  
550. Proseken, s. a.: Weitendorf   »  
551. Prüzen, siehe: Tarnow   »  
553. Quadenschönfeld, s. a.: Warbende   »  
554. Qualitz, s. a.: Eickelberg (ab 1929 von Zernin, später Qualitz verwaltet bis 1970), Laase 1929-1970; ab 1.1.1971 ist Eickelberg mit Zernin-Warnow vereinigt, ab 1.1.1971 ist Laase mit Baumgarten vereinigt.   »  
555. Qualzow, s. a.: Schillersdorf   »  
556. Quastenberg, s. a.: Bargensdorf, Burg Stargard   »  
558. Raddenford Kirchgemeinde Conow   »  
559. Raduhn, s. a.: Garwitz bis 1822, Klinken ab 1822   »  
561. Rambow, s. a.: Dahmen   »  
562. Rattey, s. a.: Schönbeck   »  
563. Ratzeburg, zum Fürstentum Ratzeburg gehören: Carlow, Demern, Herrnburg, Ratzeburg-Dom, Schlagsdorf, Schönberg, Selmsdorf, Ziethen   »  
564. Ratzeburg   »  
565. Ravensbrück, siehe: Fürstenberg (seit Oktober 1957), vorher gehörte Ravenbrück zur Gemeinde Himmelpfort   »  
566. Rechlin, selbständige Pfarre bis 1917, später verwaltet von: Lärz, Vipperow   »  
567. Recknitz   »  
568. Redefin, die Gemeinde wurde 1847 neu errichtet; sie wurde aus Orten der Kirchspiele: Alt Jabel, Hagenow, Picher gebildet (nach Willgeroth II, Seite 913).   »  
569. Redlin, gehörte von 1884-1967 zu Preußen, siehe: Groß Pankow   »  
570. Reez, siehe: Kavelstorf; s. a.: Satow (K. Kr. Güstrow)   »  
571. Rehberg, s. a.: Hinrichshagen   »  
572. Rehna   »  
573. Reinshagen, s. a.: Schlieffenberg   »  
574. Remplin, s. a.: Hohen Mistorf, Malchin   »  
575. Rensdorf, siehe: Boizenburg   »  
576. Rerik K. Kr. Rostock-Land, früher: Alt Gaarz in der national-sozialistischen Zeit in "Rerik" umbenannt (1938)   »  
577. Retgendorf, s. a.: Buchholz (K. Kr. Schwerin)   »  
578. Rethwisch   »  
579. Retschow   »  
581. Retzow K. Kr. Malchin; Bis in den 30jährigen Krieg hinein war dort eine Filialkirche von: Gorschendorf; Seit 1899 ist Retzow von Gorschendorf abgetrennt und nach Remplin eingepfarrt.   »  
582. Retzow K. Kr. Parchim, s. a.: Gnevsdorf (bis 1839), ab 1970; Vietlübbe K. Kr. Parchim (ab 1839-ca. 1970)   »  
583. Retzow Parochie Rechlin; Nach Schlie V Seite 579 wurde die Kirche in Retzow nach 1791 abgebrochen, siehe: Rechlin bis 1917, später wird Rechlin verwaltet von Lärz, Vipperow   »  
584. Ribnitz; Ribnitz-Stadt, s. a.: Dierhagen; Ribnitz-Kloster, s. a.: Graal-Müritz   »  
585. Ribnitz / Kloster   »  
586. Rittermannshagen, s. a.: Lansen   »  
587. Ritzerow, s. a.: Stavenhagen   »  
588. Röbel, s. a.: Ludorf, Nätebow   »  
589. Röbel / St. Marien (auch Röbel-Altstadt)   »  
590. Röbel / St. Nicolai (auch Röbel / Neustadt)   »  
591. Röckwitz, Dezember 1970 wurde die Pfarre mit Borgfeld vereinigt, s. a.: Wolde, Zwiedorf; Zum 1.1.1977 wurde die KG Röckwitz mit den Ortschaften Röckwitz, Gützkow und Adamshof an die KG Altenhagen, Sup. Altentreptow (Landeskirche Greifswald) übergeben.   »  
592. Rödlin, s. a.: Cammin K. Kr. Stargard, Carpin, Möllenbeck K. Kr. Stargard (bis 1907), Thurow   »  
593. Rövershagen   »  
594. Roga, bis 1931 selbständige Pfarre, s. a.: Staven (ab 1931) später verwaltet von Dahlen   »  
595. Roggendorf, s. a.: Meetzen   »  
596. Roggenhagen, s. a.: Staven   »  
597. Roggenstorf, 1.7.1972 verbunden mit Börzow   »  
599. Roggentin Parochie Schillersdorf   »  
600. Rollenhagen, s. a.: Wanzka   »  
601. Rom, siehe: Lancken (K. Kr. Parchim), und auch: Parchim   »  
602. Rosenow, siehe: Kastorf, auch: Galenbeck, Kirchhof   »  
603. Rossow, Ab 1.1.1965 in das Gebiet der ev. Kirche Berlin-Brandenburg eingegliedert, s. a.: Netzeband   »  
604. Rossow K. Kr. Stargard, siehe auch Staven   »  
605. Rostock allgemein   »  
606. Rostock / St. Andreas   »  
607. Rostock / Evershagen, s. a.: Rostock / St. Jacobi   »  
608. Rostock / Heiligen-Geist-Kirche   »  
609. Rostock / St. Jakobi   »  
610. Rostock / St. Johannis   »  
611. Rostock / Lütten Klein   »  
612. Rostock / Luthergemeinde, in Bramow, in Reutershagen   »  
613. Rostock / St. Marien   »  
614. Rostock / St. Michael: Gehlsdorf, Gehlsheim, Michaelshof   »  
615. Rostock / St. Nikolai   »  
616. Rostock / St. Petri   »  
617. Rostock / Schmarl   »  
618. Rostock / Slütergemeinde in Dierkow   »  
619. Rostock / Südstadt   »  
620. Rostock / St. Thomas, Lichtenhagen/Stadt   »  
621. Rostock / Toitenwinkel, s. a.: Gehlsdorf = Rostock / St. Michael   »  
622. Rostock / Ufergemeinde, Groß Klein   »  
623. Rostock / Warnemünde   »  
624. Rostocker Wulfshagen   »  
625. Rowa, s. a.: Ballwitz   »  

Laufzeit

Signatur

Titel


OAI-PMH
   

Signatur: 001
Titel: Langen Brütz, Bestellung eines Predigers
Laufzeit: 1934, 1941
Alte Signaturen: Langen Brütz
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro) 001
Standort: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg - 03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro - 402. Langen Brütz, s. a.: Zittow

» Im Kontext anzeigen



OAI-PMH
   

Signatur: 003
Titel: Langen Brütz, Erbverpachtung einiger Ackerstücke zu Langen Brütz an den Tischler Bohrmann und die von ihm darauf errichtete Kirchenbüdnerei
Laufzeit: 1813, 1853 - 1854
Alte Signaturen: Langen Brütz
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro) 003
Standort: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg - 03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro - 402. Langen Brütz, s. a.: Zittow

» Im Kontext anzeigen



OAI-PMH
   

Signatur: 006
Titel: Langen Brütz, Harmonium in der Kirche zu Lagen Brütz
Laufzeit: 1895
Alte Signaturen: Langen Brütz
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro) 006
Standort: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg - 03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro - 402. Langen Brütz, s. a.: Zittow

» Im Kontext anzeigen



OAI-PMH
   

Signatur: 003
Titel: Lüdershagen, Verwaltung
Laufzeit: 1971 - 1980
Alte Signaturen: Lüdershagen
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro) 003
Standort: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg - 03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro - 435. Lüdershagen, s. a.: Lübsee (K. Kr. Güstrow) ab 1765

» Im Kontext anzeigen



OAI-PMH
   

Signatur: 018
Titel: 1) Reparatur der Kirche und Befriedigung des Kirchhofs zu Retzow, 2) Konsolidierung der 3 Kirchen zu Rechlin, Retzow und Roggentin, 3) Konfirmation des Vergleichs wegen der Kirche, Pfarre und Küsterei zu Rechlin, 4) Vergleich wegen eines Pfarrgrundstücks zu Rechlin und Feuerungsdeputat des Predigers, 5) Verpachtung des Pfarr-Reservat zu Rechlin
Laufzeit: 1788 - 1819
Alte Signaturen: Rechlin
Band: Bd.1a
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro) 018
Standort: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg - 03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro - 566. Rechlin, selbständige Pfarre bis 1917, später verwaltet von: Lärz, Vipperow

» Im Kontext anzeigen



OAI-PMH
   

Signatur: 019
Titel: 1) Reparatur der Kirche und Befriedigung des Kirchhofs zu Retzow, 2) Konsolidierung der 3 Kirchen zu Rechlin, Retzow und Roggentin, 3) Konfirmation des Vergleichs wegen der Kirche, Pfarre und Küsterei zu Rechlin, 4) Vergleich wegen eines Pfarrgrundstücks zu Rechlin und Feuerungsdeputat des Predigers, 5) Verpachtung des Pfarr-Reservat zu Rechlin
Laufzeit: 1820 - 1900
Alte Signaturen: Rechlin
Band: Bd.1b
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro) 019
Standort: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg - 03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro - 566. Rechlin, selbständige Pfarre bis 1917, später verwaltet von: Lärz, Vipperow

» Im Kontext anzeigen



OAI-PMH
   

Signatur: 004
Titel: 200-Jahrfeier der Kirche in Prillwitz
Laufzeit: 1930
Alte Signaturen: Prillwitz
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro) 004
Standort: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg - 03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro - 548. Prillwitz, s. a.: Blumenholz, Hohenzieritz, Weisdin

» Im Kontext anzeigen



OAI-PMH
   

Signatur: 003
Titel: Abgaben der Domäne an den Küster und den Pastor von Wanzka
Laufzeit: 1915 - 1927
Alte Signaturen: Rollenhagen
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro) 003
Standort: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg - 03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro - 600. Rollenhagen, s. a.: Wanzka

» Im Kontext anzeigen



OAI-PMH
   

Signatur: 020
Titel: Abgaben der Dorfschaft Leussow an die Pfarre zu Mirow
Laufzeit: 1840 - 1843
Alte Signaturen: Mirow
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro) 020
Standort: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg - 03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro - 463. Mirow K. Kr. Stargard, s. a.: Leussow (K. Kr. Stargard), Zirtow

» Im Kontext anzeigen



OAI-PMH
   

Signatur: 052
Titel: Abgaben der Einlieger des Kirchen- und Priesterkatens in Rethwisch an die Beamten in Doberan
Laufzeit: 1752 - 1755
Alte Signaturen: Rethwisch
Bestellnummer: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg (03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro) 052
Standort: Landeskirchliches Archiv Schwerin und Kirchenkreisarchiv Mecklenburg - 03.01.02.L-R Oberkirchenrat Schwerin, Specialia, Abteilung 3: Lan-Ro - 578. Rethwisch

» Im Kontext anzeigen